Selfies – Jussi Adler – Olsen

„Von überall her starrten Gesichter sie an: „Schlag das Kreuzzeichen über uns, wenn du dem Bösen den Weg versperren willst“ schrien sie. „Schütze dich gegen die Abgründe, aber beeil dich, denn dir bleibt nicht viel Zeit. „ (Zitat aus dem Buch)

Amazonverlinkung: klicke dazu auf das Cover!

 

„Selfies“  von Jussi Adler Olsen ist bereits der siebte Fall für Carl Morck vom Sonderdezernat Q. Da jeder Band in sich abgeschlossen ist kann er auch einzeln, ohne Vorkenntnisse gelesen werden.

Um was geht es?

Im siebten Fall rückt die Ermittlerin Rose in den Vordergrund, viele werden sie sicherlich aus den Vorbänden schon kennen. Rose hatte eine schreckliche Kindheit, die sie bis heute verdrängt zu haben schien, eine Konfrontation mit einem Fall lies das Verdränge nun allerdings zum Vorschein kommen und fördert schreckliche Dinge zu Tage.

Parallel wir ein Mord an einer alten Frau begangen, ein durchgedrehter Autofahrer scheint junge Frauen ins Serie zu töten und gibt den Ermittlern des Sonderdezernat Q Rätsel auf.

Meinung:

Auf über 570 Seiten bietet der Autor seinen Lesern einen sehr kompakten Thriller,  mit einem Hintergrundthema, dass nicht nur in Dänemark, sondern auch in Deutschland und vielen anderen Ländern aktuell ist. Seine Handlung ist gut recherchiert und wirkt somit authentisch und realistisch.

Der Schreibstil ist eher oberflächlich, als tiefgehend, er wirkt so, als wenn der Leser die Handlung von „oben“ drauf betrachtet. Beim Lesen habe ich mich ähnlich wie in einem Kino als Zuschauer gefühlt und der Roman lief als „Film“ vor mir ab. Die Art und Weise seine Thriller zu schreiben war für mich schon erstaunlich, denn trotz der fehlenden Tiefe hat es Jussi Adler-Olsen geschafft mich in den Bann zu ziehen, ich war neugierig, wie die einzelnen Handlungsstränge zusammenhängen. Und um hier jetzt nach zu viel zu verraten, es gibt nicht nur einen Täter, aber es gibt auch mehrere Mode und die Motive sind unterschiedlich, wie sie nicht sein könnten.

Auf Grund des Schreibstils wirken die Hauptprotagonisten eher oberflächlich, sie zeigen nur wenige Charaktereigenschaften und beim Lesen weiß man eigentlich gar nicht ob man die jeweilige Person nun sympathisch oder unsympathisch finden soll. So war das Lesen des Thrillers, der mein erster, aber sicherlich nicht der letzte des Autoren sein wird, ein richtiges Erlebnis und ich war immer wieder erstaunt wie es der Autor schafft die Spannung in seinen Thriller zu halten.

Insgesamt ist „Selfie“ ein sehr realistischer Thriller, der durch eine spannende und gut nachvollziehende Handlung überzeugt.

Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 10.03.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 10.03.2017
  • Verlag : dtv Verlagsgesellschaft
  • ISBN: 9783423281072
  • Fester Einband 576 Seiten
  • Sprache: Deutsch

Buchmagie – Sterne:

 
Veröffentlicht in Autoren, Bücher, dtv, Jussi Adler - Olsen, Krimi und Thriller, Verlage und markiert in , , , .

Buchmagie

Buchmagie gibt es nun schon seit über 3 Jahren. Unsere Rezensionen stellen unser persönliche Meinung zu dem jeweiligen Büchern dar. Gerne lesen wir eure Bücher und Rezensieren sie, besonders wichtig finden wir es dabei auch neuen und noch unbekannten Autoren eine Chance zu geben.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Jussi Adler Olsen - Team Buchmagie

Kommentare sind deaktiviert.