Sascha Zurawczak – Autorenporträt

 

 

 

 

 

 

 

 

Amazonverlinkung: Bitte einfach aufs Cover klicken!

 

 

 

Steckbrief

Lieblingsfarbe: Rot

Lieblingsessen: Döner, Pizza und Lasagne

Lieblingsautor: Walter Moers

Lieblingsbücher: Die Zamonienbücher von Walter Moers

 

Hobbys: Bücher schreiben

 

 

Interview:

Wie bist Du zum Schreiben gekommen? Und warum hast Du Dir als Genre Kinderbücher ausgesucht?

Jeder Mensch hat sein ganz eigenes Talent, das irgendwann verwirklicht sein möchte. Bei mir war es das Geschichten Erzählen. Mit etwa 16 Jahren begann ich die Lagrosia Trilogie, auch damals schon im Genre Abenteuerfantasy. Es ist geplant, meinen Erstling wieder neu aufzulegen. Ich schreibe außer Kinder- und Jugend-Fantasy auch Abenteuergeschichten und reine Kindergeschichten. Eine Kurzgeschichte zu historischen Sagen  und eine Gruselgeschichte waren auch schon dabei.

 

 

Gibt es einen Lieblingsort, an dem Du schreibst?

Zuhause, in meinen eigenen vier Wänden.

 

 

Vor dem Schreiben steht sicherlich schon die Idee fest, aber stehen die Protagonisten dabei auch schon fest?

Das ist unterschiedlich. Oft entstehen die Protagonisten schon vor der Geschichte. Manchmal ist es umgekehrt. Das kann zu Komplikationen führen, weil am Ende alles harmonisch ineinander gefügt sein will.

 

Muss man für ein Kinderbuch auch recherchieren? Wenn ja, wie und wo?

Recherchieren muss man immer. Zu einem Kinderbuch musste ich zum Beispiel Studienbedingungen erfragen, weil in der Geschichte ein Elchmädchen unbedingt Architektur studieren wollte.

 

 

Kinderbücher enthalten zum Teil wichtige Botschaften, manchmal geht es um Freundschaft, manchmal um Hilfsbereitschaft und und und, um was geht es in Deinen Büchern? Wie entstehen dazu die Ideen?

In meinen Büchern machen die Protagonisten eine Entwicklung und erlenen dabei nicht nur praktische oder magische Fähigkeiten, sondern auch Werte wie Mut, Freundschaft und vor allem niemals aufzugeben.

 

Kinder lieben Illustrationen in Büchern, fertigst Du Deine selber an oder lässt Du fertigen? Hier ist es sicherlich sehr interessant zu erfahren, wie diese entstehen.

Ich selbst kann leider überhaupt nicht zeichnen. Deshalb habe ich für mein neuestes Buch „Die Reise nach Gardaron“ die Coverdesignerin Bonny Bendix beauftragt. Sie hat die Figuren auf dem Cover auch als Zeichnungen im Buch möglich gemacht. Leider konnte ich diese, aus Platzgründen, nur um das Inhaltsverzeichnis herum verwenden.

Schreibst Du  bereits an einem neuen Buch? Falls ja, dürfen wir erfahren welches Genre es ist und um was es dabei geht? Und wann in etwas wird es erscheinen?

Das Roh-Manuskript für „Der Fluch der Fandaloks“ ist fertig. Es geht um einen jungen Mann, der aus einer Heldenfamilie stammt, die mit einem schrecklichen Fluch belegt ist. Um den zu brechen, muss er sich mit einer Dämonin verbünden. Die beiden stehen natürlich zwischen allen Fronten. Der Text muss noch bearbeitet werden. Danach bieten wir ihn verschiedenen Verlagen an.

 

 

Gibt es Möglichkeiten, dass der Leser mit Dir in Kontakt treten kann? Internet- oder Facebookseite?

Ich habe eine Facebook-Autorenseite, eine Webseite und einen Youtube Kanal, auf dem ich Infos zu meinen Büchern gebe und auch über andere, spannende Autorenthemen berichte.

 

Hier noch die Gelegenheit unseren Lesern etwas mitzuteilen oder mit auf den Weg zu geben?

Ich danke allen Unterstützern ganz herzlich, ganz besonders natürlich dem Team von Buchmagie. Im neuen Jahr habe ich viele neue Projekte, auf die ich mich schon sehr freue. Es sind Messestände und Lesungen geplant. Außerdem werde ich die BookOldesloe in Bad Oldesloe wieder mit organisieren. Allen Lesebegeisterten wünsche ich ein gesundes und spannendes Jahr 2018.

 

 

 
Veröffentlicht in Sascha Zurawczak und markiert in , , , .

Buchmagie

Buchmagie gibt es nun schon seit über 3 Jahren. Unsere Rezensionen stellen unser persönliche Meinung zu dem jeweiligen Büchern dar. Gerne lesen wir eure Bücher und Rezensieren sie, besonders wichtig finden wir es dabei auch neuen und noch unbekannten Autoren eine Chance zu geben.