Paper Princess Die Versuchung – Erin Watt

„Diese Royals werden dich ruinieren …“ heißt es auf der letzten Seite des Covers des Romans „Paper Princess Die Versuchung“ dem ersten Band einer Liebesgeschichte zwischen einem armen Mädchen und dem Sohn eines reichen Geschäftsmannes. Geschrieben wurde diese Serie von Erin Watt, wobei dieser Name ein Psydonym zweier bekannter amerikanischer Bestsellerautoreninnen ist.

Amazonverlinkung: Klicke dazu einfach auf das Cover!

 

Um was geht es?

Die Story ist seit „Cinderella“ und „Aschenputtel“ nichts Neues, aber gerade das macht den Zauber der Handlung aus und lädt den Leser zum Träumen ein.

Ella schlägt sich seit dem Krebstod ihrer Mutter mehr schlecht als recht allein durch, um über die Runden zu kommen arbeitet sie nachts in einer Bar als Tänzerin. Bis dann eines Tages Callum Royal vor ihr steht und sie aus diesem Gewerbe in die Welt der Reichen und Schönen „entführt“. Callum Royal ist Ellas Vormund und möchte ihr in seiner Familie ein neues Zuhause geben. Leider hat er und auch Ella nicht mit dem Widerstand der sehr attraktiven Royalbrüder gerechnet. Besonders einer von ihnen macht Ella das Leben schwer und trotzdem knistert es gewaltig zwischen ihnen …

Meinung:

Die Hauptprotagonisten Ella hat schon einige Schicksalsschläge bewerkstelligen müssen, dies lässt sie natürlich viel Älter wirken. Sie ist selbstbewusst, weiß was sie tut und kommt sehr realistisch rüber. Leider kann ich dies von den anderen Protagonisten nur in bedingten Umfang behaupten, da sind Reed, Easton und die anderen Royal Brüder, sie kommen mir für das Teenager – Alter doch ziemlich reif und sehr selbstbewusst rüber. Ebenso geht es mir mit den andern Schülern der Schule.

Die Story insgesamt ist schön, aber nicht unbedingt das, was man sich von einem solchen Roman erhoffen würde. Mir fehlen insgesamt Tiefe und Gefühle, so zum Beispiel die „Magie“, das sogenannte knistern zwischen Reed und Ellen, denn so sehr sie sich abstoßend finden, so sehr ziehen sie sich auch an. Hier hätten die Autorinnen einfach mehr draus machen können.

Viele Leser haben bereits bemängelt, dass die Autorinnen dazu neigen Gewalt zu verherrlichen und auch das hier der Feminismus nicht großgeschrieben wird. Bei diesen Aussagen kann ich nicht mitgehen. Richtig ist, das die Autoren über Schlägereien an der Schule schreiben, die hier wohl an der Tagesordnung zu sein scheinen, dass alles hält sich allerdings noch im Rahmen und seinen wir einmal ehrlich und schauen uns den Alltag an den Schulen einmal genauer an, Auseinandersetzungen, Streit, ja sogar Mobbing und Schlägereinen sind hier tatsächlich vorhanden.

Ebenso die Rolle von Ella, wird Ella hier wirklich schlecht behandelt? Das kann ich so auch nicht sagen, Ella wird sehr selbstbewusst dargestellt und sie weiß was und wie sie handelt und glaubt mir sie weiß genau was sie macht und tut. Hier interpretieren manche Leser einfach viel zu viel hinein.

Wichtig ist doch ,das man sich durch einen Roman gut unterhalten fühlt. Die Handlung ist locker und leicht und hätte für meinen Geschmack sogar noch mehr Tiefgang und Gefühle vertragen können, ansonsten haben es die Autorinnen allerdings geschafft mich in eine Welt zu entführen, in der ich mich für Ella mitgefreut habe, in der ich mit ihr mitgelitten und –gehofft und – gebangt habe. Ebenso haben es die Autorinnen geschafft mich neugierig auf den Folgeroman gemacht, denn zum Ende gibt es einen wirklich spannenden Clifhänger.

Fazit: Die Story ist seit „Cinderella“ und „Aschenputtel“ nichts Neues, dennoch schaffen es die Autorinnen mich zu fesseln und auf den Folgeband neugierig zu machen

Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.02.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 01.03.2017
  • Verlag : Piper
  • ISBN: 9783492060714
  • Flexibler Einband 384 Seiten
  • Sprache: Deutsch

Buchmagie – Sterne:

 
Veröffentlicht in Autoren, Erin Watt, Liebe und Erotik, Piper, Roman, Verlage und markiert in , , .

Buchmagie

Buchmagie gibt es nun schon seit über 3 Jahren. Unsere Rezensionen stellen unser persönliche Meinung zu dem jeweiligen Büchern dar. Gerne lesen wir eure Bücher und Rezensieren sie, besonders wichtig finden wir es dabei auch neuen und noch unbekannten Autoren eine Chance zu geben.