Oxen – Das erste Opfer – Jens Henrik Jensen

Oxen Das erste Opfer“ ist der Auftakt zu einer Thrillertrilogie des dänischen Schriftstellers Jens Henrik Jensen.

Amazonverlinkung: Klicke dazu einfach aufs Cover!

Um was geht es?

Oxen, ehemaliger Polizeianwärter, Elitesoldat und Kämpfer in der Fliegerstaffel ist nach seinen Einsätzen schwer traumatisiert und versucht in einem Waldstück gemeinsam mit seinem Hund zur Ruhe zu kommen. In der Einsamkeit hofft er seinen psychischen Dämonen, die ihm immer wieder heimsuchen, zu entkommen. Doch das Gegenteil passiert, bei einem nächtlichen Besuch des nahegelegenen Schlosses wird er zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall. Das Mordopfer war ein einflussreicher Ex-Botschafter und Gründer zahlreicher Stiftungen.

Um seine Unschuld zu beweisen verbindet er sich notgedrungen mit der Geheimdienstagentin Franck. Bei ihren Ermittlungen stoßen sie in ein Wespennest und bekommen es mit einem übermächtigen Gegner zu tun, einem Geheimbund zu dem nicht nur das Mordopfer Verbindungen hatte.

Meinung:

Der Autor hat einen Thriller mit einem ungewöhnlichen „Ermittlerpaar“ geschireben, der mich im Nachhinein noch Lange bewegt hat. Beide Hauptprotagonisten sind sehr glaubhaft mit Stärken, aber auch vielen Schwächen ausgestattet und beide verbindet etwas, was auf den ersten Blick gar nicht wahrgenommen wird.

Die anderen Protagonisten verblüffen den Leser ebenfalls, jeder Einzelne hat so seine Geheimnisse und man weiß beim Lesen manchmal gar nicht ob er / sie nun zu den „Guten“ oder „Bösen“ gehören.

Die Handlung wurde hervorragend konstruiert, wobei sehr deutlich zum Ausdruck kommt, das die Grenzen zwischen „Gut“ und „Böse“ manchmal nicht weit voneinander entfernt liegen und man sich sogar manchmal auf die Seite des „Bösen“ begeben muss, um das „Gute“ zu wahren.

Der Einstieg in die Handlung war mit etwas zu langatmig, bis etwas Seite 80 ging es um unseren Hauptprotagonisten Oxen, wobei zwei mysteriöse Mordfälle kurz angerissen wurden. Es war so zwar gut möglich sich ein genaues Bild vom Hauptprotagonisten zu machen, dennoch waren diese Passagen sehr zäh und langweilig. Etwas Durchhaltevermögen war hier beim Lesen gefragt.

Danach gab es einen regelrechten Schnitt und die Handlung ging mit rasanten Schritten voran, immer wieder fügt der Autor etwas Neues ein, so dass ich beim Lesen regelrecht gefesselt war.

Das Ende in sich ist gut gewählt, lässt aber auch noch Raum zu Spekulationen und gibt ungeklärte Fragen auf, so dass man insgesamt das Gefühl hat den Folgeband muss man lesen, damit man Nichts verpasst. Etwas gemein ist es das schon von Verlag und Autor, das man auf die Fortsetzung bis März 2018 warten muss.

Fazit: außergewöhnliche Protagonisten mit ebensolcher, spannender Handlung … ein Muss für Thrillerfans

Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 08.09.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 08.09.2017
  • Verlag : dtv Verlagsgesellschaft
  • ISBN: 9783423261586
  • Flexibler Einband 464 Seiten
  • Sprache: Deutsch

Buchmagie – Sterne:

 
Veröffentlicht in Autoren, Bücher, dtv, Jens Henrik Jensen, Krimi und Thriller, Verlage und markiert in , , , , , , , .

Buchmagie

Buchmagie gibt es nun schon seit über 3 Jahren. Unsere Rezensionen stellen unser persönliche Meinung zu dem jeweiligen Büchern dar. Gerne lesen wir eure Bücher und Rezensieren sie, besonders wichtig finden wir es dabei auch neuen und noch unbekannten Autoren eine Chance zu geben.