Origin – Dan Brown

„Die Wege zur Erlösung sind zahlreich.

Verzeihen ist nicht der Einzige.“

 

 

 

 

Amazonverlinkung: Klicke dazu einfach auf die Cover!

Nach „Illuminati“, „Sakrileg“, „Das verlorene Symbol“ und „Inferno“ kommen Dan Brown Fans mit „Origin“ wieder voll auf ihre Kosten. Endlich gibt es eine Fortsetzung der Thrillerbestsellerserie um den etwas eigenwilligen und dennoch sympathischen Symbolforscher Robert Langdon.

 

Um was geht es?

Edmond Kirsch, ehemaliger Student von Professor Langdom und heute gefragter Zukunftsforscher und Milliardär lässt seinem alten „Lehrmeister“ eine Einladung zu einem Event zukommen. Bei diesem will Krisch seine „bahnbrechende Entdeckung“ offenbaren, eine Entdeckung, die Relevanz für Millionen von Gläubigen auf der ganzen Welt haben könnte und Gegner auf den Plan ruft, denen jedes Mittel recht ist, die Bekanntmachung zu verhindern.

Edmond Kirsch soll das Ende des Events nicht mehr erleben, er wird bei laufender Präsentation erschossen, noch ehe er das Geheimnis lüften konnte. Robert Langdom versucht nun unter Einsatz seines Lebens das Werk Kirsch zu retten und der Öffentlichkeit zu gänglich zu machen, kein leichtes Unterfangen.

Meinung:

Dieser Thriller ist anders, als seine Vorgänger, aber deshalb nicht schlechter. Hier steh dieses Mal nicht die Jagd nach mysteriösen, religiösen Symbolen im Vordergrund, dieses Mal geht es um Wissenschaft und Technik und den Fragen, die sich wohl schon jeder von uns gestellt hat „woher kommen wir?“, „wohin gehen wir?“.

Und auch wenn diese Thematik für Fans von Robert Langdom neu ist, ist sie für den Autoren nichts Neues, das Zusammenspiel von Wissenschaft und Technik gemischt mit einer Verschwörung gab es schon in anderen Thrillern von ihm. Dan Brown wäre aber nicht Dan Brown, wenn es in seiner Thrillerserie keine geistlichen Gegenspieler geben würde und die sind hier vorhanden.

Was also erwartet den Leser in diesem Thriller? Wie bereits erwähnt werden seine Erwartungen dieses Mal sicherlich in eine ganz andere Richtung gelenkt, man wird dabei mit einem Thema konfrontiert, das durchaus sehr realistisch ist. Die Suche nach der Wahrheit wird wie immer versucht von einer Vielzahl Potentieller Gegenspieler zu verhindern. Erst zum Ende erfährt der Leser die sehr verblüffende, dennoch nachvollziehbare Auflösung. Bei diesem Thriller erwarte euch also wieder Spannung pur, verpackt mit so einigen Überraschungen.

Mich konnte Dan Brown mit seinem neusten Thriller wieder auf ganzer Linie überzeugen. Als ich das Buch bekam, wollte ich eigentlich nur einmal kurz reinlesen, das kurz endete dann nach einigen Stunden, ich konnte einfach nicht aufhören und musste unbedingt wissen wie es weitergeht.

Dabei wird es auch nicht langweilig dem Protagonisten bei seiner Suche nach der Wahrheit zu begleiten. Mit Robert Langdom hat der Autor einen Charakter geschaffen, der zwar nicht viel Persönlichkeit, wie Charaktereigenschaften verrät, der allerdings so realistisch und einnehmend wirkt, das man noch etliche Fortsetzung von ihm lesen könnte. So hoffe ich, dass der Autor auch hier wieder ansetzen wird.

Fazit: anders als Sonst, aber nicht schlechter, im Gegenteil die Thematik ist so realistisch, das sie durchaus schon Realität sein könnte

Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 04.10.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 04.10.2017
  • Verlag : Ehrenwirth im Verlagshaus Lübbe
  • ISBN: 9783431039993
  • Fester Einband 608 Seiten
  • Sprache: Deutsch

Buchmagie – Sterne:

 
Veröffentlicht in Autoren, Bastei Lübbe, Bücher, Dan Brown, Krimi und Thriller, Verlage und markiert in , , , .

Buchmagie

Buchmagie gibt es nun schon seit über 3 Jahren. Unsere Rezensionen stellen unser persönliche Meinung zu dem jeweiligen Büchern dar. Gerne lesen wir eure Bücher und Rezensieren sie, besonders wichtig finden wir es dabei auch neuen und noch unbekannten Autoren eine Chance zu geben.