Monstratorem: Die Geschichte einer unbeschreiblichen Liebe – Anja Gust

„Es gibt schwarz.
Es gibt weiß.
Und es gibt Dinge dazwischen.
Kann der Auftragskiller Tom Enders den Mut zur Menschlichkeit aufbringen, zumal er plötzlich Liebe zu seinem Opfer verspürt? Denn die Entscheidung zwischen Dolch und Kuss ist auch eine Entscheidung über das eigene Leben.“

 

@Cover: Copyright bei Anja Gust

Amazonverlinkung: Klicke dazu einfach aufs Cover!

Auf den ersten Blick, wirkt das Cover von „Monstratorem : Geschichte einer unbeschreiblichen Liebe“ von Anja Gust sehr schlicht und einfach, sagen wir einmal recht unscheinbar und lässt kaum eine solch ungewöhnliche und tiefgründige Geschichte die dennoch dahinter steckt erahnen. Die Geschichte ist von der ersten Seite an mitreißend und bringt seine Leser zum Nachdenken. Im weiteren Verlauf gewnnt dann auch ds Coer immer mehr an Bedeutung und man merkt, warum sich die Autorin dafür entschieden hat.

Der Schreibstil dagegen ist sehr durchwachsen, mal locker und leicht zu lesen, mit einigen humorvollen Einlagen gespickt, dann wiederum etwas schwerfällig. Zum guten Verständis musst ich einige Abschnitte hier dann doch mehrmals lesen.

Fazit: Insgesamt eine ungewöhnliche, lesenswert Kriminal-Liebes-Geschichte

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783845926544
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:279 Seiten
Verlag:AAVAA Verlag
Erscheinungsdatum:01.07.2018
Buchmagie – Sterne:
 
Veröffentlicht in Krimi und Thriller und markiert in , , , .

Buchmagie

Buchmagie gibt es nun schon seit über 3 Jahren. Unsere Rezensionen stellen unser persönliche Meinung zu dem jeweiligen Büchern dar. Gerne lesen wir eure Bücher und Rezensieren sie, besonders wichtig finden wir es dabei auch neuen und noch unbekannten Autoren eine Chance zu geben.