Melana E. Fischer – Autorenporträt

Melana E. Fischer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Steckbrief:

Lieblingsfarbe: schwarz, rot

Lieblingsautor: zu viele

Lieblingsbücher: zu viele

Hobbys: meine Familie, Bücher schreiben, Musik hören, Kino, Freunde treffen

 

Interview:

Wie sind Sie zum Schreiben gekommen?

Vor drei Jahren, als mir auf der Insel Föhr immer wieder Sätze durch den Kopf gingen, wenn wir dort an bestimmten Orten waren. Dann entstand die Idee, daraus eine Geschichte zu machen. So erblickte „Föhrliebt – Ein Inselroman“ erstmals im Juli 2016 das Licht der Welt.

 

Gibt es einen Lieblingsort, an dem Sie schreiben?

Im Sommer gerne auf dem Balkon oder der Terasse.

 

Stehen die Hauptprotagonisten bereits vor dem Schreiben fest oder entstehen Sie erst beim Schreiben?

Die stehen fest. Lediglich einige Nebendarsteller, die in den „Vorgängern“ nicht vorkamen, entwickeln sich meistens erst während des Schreibens.

 

 

Wie und wo recherchieren Sie für ein Buch?

Vor Ort, im Internet.

 

Schreiben Sie bereits an einem neuen Buch?

Im November erschien der vierte Teil meiner Inselreihe: Föhrgeben – Ein Inseltraum. Gerade bin ich mit meiner Überraschung fertig geworden.

Wann in etwas wird es erscheinen?
Föhrwehen – Inselbabys erscheint am 06. Januar 2018.
 

Gibt es Möglichkeiten, das der Leser mit Ihnen in Kontakt treten kann?

Ja

Facebook: www.facebook.com/melanaefischer79/

Instagram: melanaefischer79

 

Vielen Dank für die Beantwortung unserer Fragen, an dieser Stelle nun die Gelegenheit unseren Lesern noch etwas mit auf den Weg zu geben.

Ich wünsche euch allen ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für 2018.

 

 
Veröffentlicht in Autoren, Autoren- und Verlagsvorstellungen, Melana E. Fischer und markiert in , , , .

Buchmagie

Buchmagie gibt es nun schon seit über 3 Jahren. Unsere Rezensionen stellen unser persönliche Meinung zu dem jeweiligen Büchern dar. Gerne lesen wir eure Bücher und Rezensieren sie, besonders wichtig finden wir es dabei auch neuen und noch unbekannten Autoren eine Chance zu geben.