Meine große Ritterbuchg von Simone Tudhope

Heute möchte ich euch ein tolles Set aus dem Usborne Verlag vorstellen. Es entführt die Kinder direkt in die Ritterzeit, lässt sie daran teilhaben und jede Menge aus dieser spannenden Epoche lernen.

Setinfo:

Titel: „Meine große Ritterburg“

Autor: Simon Tudhope

Genre: Kinderbuchset ab 7 Jahren

Besonderheiten: 40-seitiges Begleitbuch mit vielen Informationen zum damaligen Burgleben, hochwertiger Bausatz für eine eigene Ritterburg

Verlag: Usborne Verlag

Verlaglink:  http://www.usborne.com/de/katalog/katalog.aspx?id=9029

Weitere Informationen zum Set:

Das Set beinhaltet ein tolles Begleitbuch, in dem u. a. Fragen geklärt werden warum man Burgen baute, wie die damaligen Heere aufgebaut waren, wie das Leben auf der Burg war und wie man eine Burg verteidigte. Auch Themen wie man ein Ritter wird, wie Adlige ihre Freizeit verbrachten und wie ein Ritterturnier funktionierte werden erklärt.

Der Aufbau der Burg ist ganz einfach, es muss nicht einmal geklebt werden, denn die Teile werden ineinander gesteckt. Auch hierzu gibt es eine ausführliche Anleitung im Begleitheft. Das 90 teilige Bauteileset besteht aus einem Schaumstoffkern und ist somit sehr robust.  Mit dabei sind aber nicht nur die Burg, sondern alles was man sonst noch so zum Leben auf einer Burg benötigt, angefangen von den Bediensteten und Rittern bis hin zum Rammbock und Schleuder ist an alles gedacht.

Vor dem Zusammenbau müssen die Teile aus den Bögen herausgetrennt werden, ich empfehle ihr nach der Anleitung im Buch zu gehen und wirklich alles Stück für Stück herauszutrennen. Danach müssen die Teile nur noch zusammengesteckt werden und der Spielspaß kann beginnen. Bei den etwas kleineren Kindern ist hier sicherlich etwas Hilfe erforderlich, aber die etwas größeren schaffen dies ohne weitere Probleme. Die fertige Ritterburg hat eine Größe von ca. 32 x 24,5 cm.

Im Begleitheft sind nun Spielideen beschrieben, aber Kinder sind kreativ und entwickeln schnell eigene Spielideen.

Meinung:

Kinder sind neugierig, sie lernen spielend neues und sind fasziniert von der Ritterzeit. Dies trifft sowohl bei den Jungs, als auch auf die Mädchen zu. Mit dem Set „Meine große Ritterburg“ bringen wir nicht nur die Kinderaugen zum Leuchten sondern werden auch noch begeisterte Rufe wie ist das „cool“ oder „wau“ hören.

So erging es auch mir als ich dieses Set meinen Kindern und den Schulkindern der 1. Klasse vorgestellt habe. Alle Augen leuchteten und die Kinder waren Feuer und Flamme beim Aufbauen der Ritterburg. Wie oben beschrieben war der Aufbau ganz einfach und ich brauchte nicht einmal Hilfestellung zu geben.

Sehr erstaunt war ich darüber mit welchem Eifer auch die Mädchen ans Aufbauen der Burg gingen. Sie nahmen das sogenannte Ruder in die Hand und teilten auf wer was aufbaut. So hatte jedes Kind beim Aufbauen schon seine Freude.

Was an der Ritterburg nun besonders auffällt ist die Liebe zum Detail, hinter Türen und Fenstern, die geöffnet werden können gibt es noch so viel zu entdecken. Auch die Einzelnen Figuren wurden liebevoll und sehr detailliert hergestellt.

Das Begleitheft bietet weitere sehr interessante Informationen aus der Ritterzeit. Diese Informationen sind dabei sehr gut verständlich und Kindgerecht aufbereitet worden. So kann man neben dem Spielen noch so viel Wissenswertes erfahren, das selbst mich noch erstaunt hat.

Bei der Bewertung sind die Kinder und ich uns einige, dieses Set erhält eine glatte Empfehlung, es vermittelt auf spielerische Weise viel Wissen und man kann sagen es lässt die Ritterzeit lebendig werden.

Fazit: ein Set, dass nicht nur Wissen vermittelt sondern Kinderaugen zum Leuchten bringt. Um es mit den Worten der Kinder auszudrücken „wau, einfach ein tolles Set.“

 

 

  • Box:ISBN: 9781782322993
  • Verlag: Usborne Verlag

 

Buchmagie – Sterne: 

 
Veröffentlicht in ab 7 Jahren, Kinderbuch und markiert in , , , , , .

Buchmagie

Buchmagie gibt es nun schon seit über 3 Jahren. Unsere Rezensionen stellen unser persönliche Meinung zu dem jeweiligen Büchern dar. Gerne lesen wir eure Bücher und Rezensieren sie, besonders wichtig finden wir es dabei auch neuen und noch unbekannten Autoren eine Chance zu geben.