Marc Bäurle – Autorenporträt

Der Autor Marc Bäurle wurde im Oktober 1966 in Stuttgart geboren. Heute wohnt er zusammen mit seiner Familie in einem kleinen Dorf Nähe Ludwigsburg. Er hat sich schon immer sehr gerne Geschichten ausgedacht und sich daran erfreut, wie sich die verschiedenen Handlungsstränge und Protagonisten entwickelten. Marc Bäurle beschreibt sich selber als „Träumer, der seine Geschichten erträumt“.

Veröffentlichungen:

Viele seiner Werke sind bisher noch unveröffentlicht, bisher erschienen:

„Die Gejagten“

Für den Herbst 2017 ist der Krimi „Blindes Vertrauen“ im BOD Verlag geplant.

 

Steckbrief:

Lieblingsfarbe: grün

Lieblingsessen: Bauernschmaus in allen Variationen

Lieblingsautoren:  Steven King

Lieblingsbuch: „the Stand“ von Steven King, „Der Schwarm“ von Frank Schätzing, „Die Gedanken des Bösen“ von Michale Crichton uva.

Hobbys: Schreiben, denn mir fallen oft witzige Cartoons ein, die ich dann zeichne, ich spiele Gitarre und erfinde auch eigenen Songs und wenn es meine Zeit erlaubt cruise ich mit meiner Frau auf dem Chopper über die Landstraßen

 

Autoreninterview

Buchmagie lud Marc zu einem Interview ein und möchte sich an dieser Stelle für die Beantwortung der Fragen und das Rezensionsexemplar bedanken. Alle Fotos und Cover sind Copyright by der Autorin und werden mit freundlicher Genehmigung abgebildet.

 

Buchmagie: Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Marc: Ich habe schon als Kind gerne Geschichten erfunden und kleine Comics davon gezeichnet. Als meine Mitschüler immer von Fernsehsendungen erzählten und ich damals nicht fernsehen durfte, erfand ich einfach eine spannende Geschichte, die ich erzählte, als hätte ich sie im Fernsehen angeschaut. Alle waren neidisch, sie verpasst zu haben.

Meine erste Erzählung schrieb ich während meiner Zeit als Wehrpflichtiger in der Bundeswehr. Aus den Notizen des dort geführten Tagebuchs entschloss ich mich, mein erstes Buch zu schreiben. Es entstanden 13 lustige Episoden unter dem Titel „Der Schalk im Sturmgepäck“ (noch nicht veröffentlicht).

Meine Liebe zu den Walen und ein Ereignis auf einer Wal-Safari in Norwegen, inspirierten mich zu meinem Buch „Die Gejagten“, das ich bei Edition Winterwork veröffentlichte.

 

Buchmagie: Gibt es einen Lieblingsort, an dem du schreibst?

Marc: Mit meinem Netbook in der Tasche schreibe ich überall, aber im Sommer am liebsten bei mir auf dem Balkon.

 

 

Buchmagie: Stehen deine Protagonisten bereits vor dem Schreiben fest oder entstehen sie erst beim Schreiben.

Marc: Wenn ich eine Idee für eine Geschichte habe oder sie träume, erfinde ich Protagonisten dazu und ziehe mit ihnen los, die Geschichte zu erobern.

 

Buchmagie: Wie und Wo recherchierst du für ein Buch?

Marc: Bei meinem ersten Buch habe ich noch Fachbücher gewälzt, heute geht das bequem auf verschiedenen wissenschaftlichen Seiten im Internet. Bei aufkommenden Fragen wende ich mich dann an die entsprechenden Personen mit der jeweiligen Fachkenntnis. Es kommt auch vor, das ich selbst über ein Thema Bescheid weiß.

 

Buchmagie: Schreibst du gerade an einem neuen Buch?

Marc:  Ja, mein neustes Werk „Blindes Vertrauen“, kam als Traum zu mir und wurde gerade fertig gestellt. Es umfasst ca. 340 Seiten. Und ist ein Science Fiction / Endzeitroman.

 

Buchmagie: Kannst du uns schon etwas darüber verraten?

Marc: „Blindes Vertrauen“ handelt von einer Katastrophe, die ihren Ursprung im All nahm. Das Wesen der Katastrophe ist eine bedingungslose Dunkelheit, die innerhalb eines Tages die gesamte Erde durchdringt. Das Einzigartige an dieser Dunkelheit ist, dass die Lichtwellen in einem breiten Spektrum durch ein neu entstandenes Schwarze-Materie-Gas absorbiert werden. Es trifft jeden und alles.

Die Menschen müssen anfangen einander blind zu vertrauen, um zu überleben. Als Metapher gesehen spiegelt der Roman die Ängste unserer Zeit wieder, wie z.B. Existenzangst und Klimawandel.

Die Hauptfigur ist Ron, ein blinder junger Mann, der sich in der Finsternis zurechtfinden und die Astronomen Prof. J. Jones, Prof. R. Mc. Kanzy, Prof. Dr. H. Charles und Prof. R. Morgan durch die Katastrophe führt. Lester Paul, Rosanna und Rons Eltern spielen dabei auch wichtige Rollen. Die Frage ist: Können sie die Menschheit noch retten?

 

Buchmagie: Klingt spannend, wann dürfen wir mit dem Erscheinen rechnen?

Marc: Voraussichtlich im Herbst diesen Jahres

 

Buchmagie: Marc, jetzt hast du die Gelegenheit unseren Lesern noch etwas mit auf den Weg zu geben.

Marc: Verliert euren Spaß am Lesen nicht und hört nie auf zu träumen.

 

 

Wir vom Team-Buchmagie wünschen Marc alles Gute und werden euch weiter von ihm berichten.

 

 

Möchtet ihr Kontakt mit Marc aufnehmen erreicht ihr ihn unter

 

Facebook: https://www.facebook.com/Buch-Die-Gejagten-von-Marc-B%C3%A4urle-776613372381058/

 

unsere Rezi zu seinem Buch „Die Gejagten“, eine Thematik vor der man nicht die Augen verschließen sollte

Die Gejagten – Marc Bäurle

 
Veröffentlicht in Autoren, Autoren- und Verlagsvorstellungen, Marc Bäurle und markiert in , , , .

Buchmagie

Buchmagie gibt es nun schon seit über 3 Jahren. Unsere Rezensionen stellen unser persönliche Meinung zu dem jeweiligen Büchern dar. Gerne lesen wir eure Bücher und Rezensieren sie, besonders wichtig finden wir es dabei auch neuen und noch unbekannten Autoren eine Chance zu geben.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Autorenporträts - Team Buchmagie

Kommentare sind deaktiviert.