Hafengesindel – Martin Barkawitz

Anmerkung: Vorab möchte ich Euch darauf hinweisen das dies keine Werbung ist, weder für das Buch noch für den Autoren oder den Verlag. Dies hier ist meine eigenen Meinung zum Buch und es kann vorkommen das jeder Leser das anders empfinden wird und das ist natürlich gut so.

 

In seinem Krimi „Hafengesindel“ geht der Autor Martin Barkawitz dem Thema Gangsterkrieg an der Elbe und Produktpiraterie im Hamburger Hafen auf den Grund. Es ist ein Fall aus der Serie SoKo Hamburg und ein Fall für die Kommissarin Heike Stein und ihren Kollegen Ben Wilken.

 

Amazonverlinkung: Klicke dazu bitte aufs Cover!

Um was geht es?

Ein Zollfahnder, der einer heißen Spur folgt stirbt im Kugelhagel. Sein Dienstpartner will blutige Rache, scheint aber auch keine reine Weste zu haben. Die Ermittlungen führen Stein und Wilken direkt in die „Unterwelt“ des Hamburger Hafens und konfrontieren sie mit Bandenkriegen und Produktpiraterie.

 

Meinung

Der Autor hat hier ein sehr interessantes und sicherlich auch immer wieder aktuelles Thema aufgegriffen. So wirkt es beim Lesen natürlich recht authentisch und man kann sich vieles sehr gut vorstellen.

Dies und der Klapptext haben mich neugierig auf den Regionalkrimi gemacht. Da ich die Vorbände allerdings nicht kenne hatte ich erst einige Sorge nicht in den Krimi hineinzufinden, doch das war unbegründet. Jeder Teil ist vom Fall her in sich abgeschlossen so dass er auch einzeln gelesen werden kann.

Die Handlung die der Autor hier präsentiert ist für meinen Geschmack allerdings sehr „schwammig“, vieles wird angerissen, aber einen richtigen Kern, sprich den roten Faden, der alles zusammenfließen lässt sich nur ganz gering erahnen. Was mich ebenso gestört hat, war das es kaum Ermittlungen gab, es schien fast so als würde den Kommissaren alles so in die Hände fallen.

Leider bin ich auch mit den beiden Hauptprotagnisten nicht warm geworden, im Gegenteil sie haben mich vielmehr doch sehr oft aufgeregt. Mag sein, das mir hier die Vorkenntnisse aus den Vorbänden fehlen, aber eine hormongesteuerte Kommissarin und ihr Kollege, der mir wie als „Schlappschwanz“ dargestellt vorkam waren einfach nichts für mich.

Da die Thematik allerdings gut gewählt, immer wieder aktuell ist und die Handlung enormes Potential hat, der Schreibstil ebenfalls gut und flüssig zu lesen ist und der Autor es dennoch geschafft hat das ich wissen wollte wie dieser Krimi ausgeht mochte ich ihn trotz meiner Kritikpunkte nicht allzu sehr abwerten. Trotz seiner vielen Schwächen und wenigen Stärken, die enormes Überarbeitungspotential aufweisen kann man ihn lesen.

Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 28.02.2018
  • Aktuelle Ausgabe : 28.02.2018
  • Verlag : epubli
  • ISBN: 9783746704043
  • Flexibler Einband 172 Seiten
  • Sprache: Deutsch

Buchmagie – Sterne:

 
Veröffentlicht in Autoren, Krimi und Thriller, Martin Barkawitz und markiert in , , , .

Buchmagie

Buchmagie gibt es nun schon seit über 3 Jahren. Unsere Rezensionen stellen unser persönliche Meinung zu dem jeweiligen Büchern dar. Gerne lesen wir eure Bücher und Rezensieren sie, besonders wichtig finden wir es dabei auch neuen und noch unbekannten Autoren eine Chance zu geben.