Adventskalender – Tür 20

aus unserem heutigen 20. Türchen „zaubern“ wir gleich drei Autoren für Euch hervor. Marco Harnisch, Marlies Lüer und Maria Krüger.

Beginnen möchten wir mit Marco Harnisch

Gibt es in Deiner Familie einen bestimmten Weihnachtsbrauch?
Am 24. Dezember gibt es am Nachmittag erst einen bunt verzierten Zitronenkuchen in Tannenbaumform,  anschließend gehen wir mit unseren beiden Neffen und deren Eltern spazieren. Zurück aus der Kälte lesen wir Neffen die Weihnachtsgeschichte vor und lauschen jeweils mit einem Ohr auf den klaren Klang der Glocke, die die beiden dann sofort ins Erdgeschoss stürzen lässt.
Was gehört an Weihnachten für Dich unbedingt mit dazu?
Beschenken und beschenkt werden.

__________________________________________________________________

weiter geht es mit Marlies Lüer

Marlies Lüer – Autorenporträt

Gibt es bei Dir einen bestimmten Weihnachtsbrauch?

Eigentlich nicht. Was früher, als der Hund noch lebte, unbedingt dazugehörte, war das Läuten der Kristallglocke, wenn der Heiligabend begann. Der Hund bekam immer ein (essbares) Geschenk und er war der erste, der angelaufen kam. Er wusste ganz genau, was dieser Klang bedeutete. Seit er im Hundehimmel ist, läuten wir die Glocke nicht mehr.

Aber es gibt jedes Jahr selbstgemachtes „Königsberger Marzipan“. Das könnte man als „unseren Weihnachtsbrauch“ bezeichnen.

Was gehört an Weihnachten für Dich unbedingt dazu?

Das Beisammensein mit Mann und Sohn, Kerzenschein. Ein schöner stimmungsvoller Film, schöne Musik, gutes Essen. Weihnachtspost! Ich liebe Weihnachtskarten.

Lieblingsplätzchenrezept.

Aus dem Lindenhauskochbuch:

Kokosbällchen von Mira Mertens

Zutaten:

125g Magerquark

6 EL Öl (geschmacksneutrales, wie Distelöl z. B.)

100 g Zucker

1 Prise Salz

5 EL Kokosmilch, cremig

250 Mehl (Dinkel 630)

2 TL Backpulver, gestrichen

100 g Kokosraspeln

57 g Bounty-Riegel (das sind zwei Stück)

1 Tüte Kokosraspeln zum Wälzen

 

Zubereitung:

Ofen vorheizen auf 175°C, Umluft.

Quark, Öl, Zucker, Kokosmilch und die Prise Salz miteinander gut verrühren. Die Bounty-Riegel sehr klein hacken, untermischen. Backpulver mit dem Mehl mischen, unter die Masse rühren bis ein geschmeidiger, ganz leicht klebriger Teigkloß entstanden ist. Mit den Händen kleine Mengen abteilen, nicht größer als eine Walnuss, runde Bällchen mit den Handflächen rollen und dann in Kokosraspeln wälzen. (Der Teig klebt nur wenig an den Händen)

Auf ein Blech mit Backpapier verteilen. Die Menge reicht genau für ein Blech.

15 Min. backen, bis die Kokosbällchen goldbraun sind. Kurz auskühlen lassen und dann warm genießen!

________________________________________________________________________

Maria Krüger

Gibt es in Deiner Familie einen bestimmten Weihnachtsbrauch?

Ich denke wir sind da sehr klassisch – Heiligabend gehen wir nachmittags zum Krippenspiel und zu Essen gibt es Kartoffelsalat und Würstchen. Mein Freund hat eine neue Tradition mitgebracht – die Würstchen werden flambiert. Gibt einen spektakulären Anblick 😉 Es war sehr schön, als er das zum ersten Mal als eigenes Familienoberhaupt machen durfte.

 

Was gehört an Weihnachten für Dich unbedingt dazu?

Ein Tannenbaum, selbstgebackene Plätzchen, Räucherkerzen, Papas Stollen und erzgebirgische Deko – ich komme nun Mal aus Sachsen und da kann ich mit quietschbunt nichts anfangen. Ich lieb die Schwibbögen und Räuchermänner, die es bei uns auf jedem Weihnachtsmarkt gibt.

 

Eins meiner Lieblingsrezepte sind Schneeflöcken

http://www.chefkoch.de/rezepte/485991142673282/Schneefloeckchen.html

 

Zutaten

250 g Butter
100 g Puderzucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
100 g Mehl
250 g Speisestärke (z.B. Mondamin, Gustin etc.)

Die Butter mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Die Speisestärke mit dem Mehl mischen und sieben. Löffelweise zur Buttermischung geben und gut unterrühren.

Aus dem Teig Rollen formen und davon haselnussgroße Stücke abstechen. Diese in der Hand rund formen und auf ein ungefettetes Blech setzen. Sofort mit einer in Mehl getauchten und wieder abgeklopften Gabel einmal darauf drücken, so das die Kugeln etwas platt werden und ein schönes Muster bekommen.

Im auf 160°C vorgeheizten Backofen ca. 10-15 Minuten backen. Sie sollen sehr hell bleiben.

Noch warm vom Blech nehmen.

Anmerkung:
Man kann sie natürlich auch auf Backpapier setzen und backen.

_____________________________________________________________________

wie gewohnt soll unser Gewinnspiel heute auch nicht fehlen. Ein riesiges Dankeschön geht hier an den Autoren Marco Harnisch für die Bereitstellung der Preise.

1-3. Preis jeweils 1 Ebook im Wunschformat „Tote Stricher lügen nicht“

Um in den Gewinntopf zu hüpfen beanworte uns heute die Frage?

Auf welche Neuerscheinungen freut ihr Euch im kommenden Jahr.

 

Natürlich wäre es auch schön wenn ihr den Seiten der Autoren ein Däumchen dalassen würde, aber das ist kein Muss.

Das Gewinnspiel endet heute um 24:00 Uhr. Kommentieren könnt ihr auf unserer Website, uns eine email schicken oder über Facebook. Achtung, auf Facebook haben wir mehrere Seiten, so dass ihr auch auf ihnen kommentieren könnt, aber nur einmal in den Lostopf hüpft. (Technisch anders leider momentnan nicht machbar)

Die Auslosung und Bekanntgabe der Gewinner erfolgt morgen im Laufe des Tages. Wie immer hat Facebook mit diesem Gewinnspiel nichts zu tun. Die Versendung der Preise erfolgt auf den Postweg, für den wir keine Garantie übernehmen

 
Veröffentlicht in Gewinnspiele und markiert in , .

Buchmagie

Buchmagie gibt es nun schon seit über 3 Jahren. Unsere Rezensionen stellen unser persönliche Meinung zu dem jeweiligen Büchern dar. Gerne lesen wir eure Bücher und Rezensieren sie, besonders wichtig finden wir es dabei auch neuen und noch unbekannten Autoren eine Chance zu geben.