Adventskalender – Tür 17

Heute stellen wir Euch in unserem 17. Türchen gleich drei Autorinnen vor. Diese sind Annika Bützler, Felizitas Monforts und Ela Fier.

Beginne wir mit Annika Bützler:

Annika Bützler – Autorenporträt

 

 

Gibt es in Deiner Familie einen bestimmten Weihnachtsbrauch?

Wir sitzen immer am 24. Heiligabend mit meinen Eltern zusamme, es wird gegessen und dann die Geschenke unter dem Weihnachtsbaum ausgepackt. Am 1 Weihnachstag sind wir dann alle bei meinen Elter. Es ist immer sehr schön wenn alle zusammen sitzen.

Was gehört an Weihnachten für Dich unbedingt dazu?

Meine Familie und ein kleines bisschen dekoration, das mit dem Schnee an Weihnachten hab ich aufgegeben, der Wunsch wird mir nicht mehr erfüllt.

 

Saftige Kokosmakronen

Zutaten für 1 Portionen:

200 g Kokosraspel
65 g Quark
150 g Zucker
4 Eiweiß
4 Tropfen Bittermandelaroma
1 Pck. Vanillezucker
n. B. Oblaten

 

Die Eiweiße ganz steif schlagen. Zucker und Vanillezucker zugeben und weiter steif schlagen, bis der Zucker gelöst ist. Quark, Bittermandelöl und Kokosflocken unterheben und mit Hilfe von zwei Löffeln auf die Oblaten häufen. Bei 175°C Umluft ca. 10 – 12 Minuten backen.

Diese Kokosmakronen sind durch den Quark supersaftig. Die gelingen immer! Das Rezept ergibt ca. 65 Makronen.

 

Quelle: Chefkoch

________________________________________________________________________

Weiter geht es mit Ela Fier, deren Debütroman heute erscheint.

Ela Fier – Autorenporträt

Gibt es in Deiner Familie einen Weihnachtsbrauch?

Bei uns wird vor der Bescherung immer ausgeräuchert (Weihrauch auf heißer Kohle), um böse Geister zu vertreiben. Meine Eltern haben das schon gemacht, als ich ein kleines Mädchen war. Heute tu ich es ihnen gleich. Ich mag es, wenn es so herrlich im Haus durftet. Weiters wichteln wir in der Familie. Was bedeutet, ein jeder beschenkt nur ein Familienmitglied. Die Kinder sind davon ausegenommen. (die kriegen zwei – drei Päckchen) Wir kommen Weihnachten alle bei den Eltern zusammen, und ich liebe es, das Beisammensein mit der ganzen Rasselbande. (und ja, ich habe eine verdammt große Familie, die mir sehr wichtig ist)

Ich freu mich schon richtig auf die Weihnachtszeit…

 

Was gehört an Weihnachten unbedingt für dich dazu?

Weihnachtsduft und Musik, außerdem mit den Kindern ein Besuch auf Adventmärkten. (und wir haben ja einen der Schönsten in der Gegend) Alle paar Jahre auch ein Besuch im Christkindlpostamt, wo die Briefe das Christkind erreichen, und eine Fahrt mit der Steyrertal Museumsbahn.

 

Linzeraugen

300 g gesiebtes glattes Mehl
110 g gesiebter Staubzucker
1 Pck. Vanille Zucker
½ Pck. Geriebene Zitronenschale
2 Dotter (Größe M)
200 g weiche Butter

Mürbteig: Für den Teig die Zutaten der Reihe nach in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer (Knethaken) zu einem Teig verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt ca. 40 Min. kalt stellen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2 mm dick ausrollen und mit passenden Ausstechern Scheiben ausstechen. Aus der Hälfte der Scheiben die Oberteile jeweils mit den Augen ausstechen und alle auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Das Blech inw vorgeheizten Rohr schieben. Ober-/Unterhitze: 180°C Heißluft: 160°C

Backzeit: ca. 12 Min.

Die Keksunterteile mit Marmelade bestreichen. Die Oberteile daraufsetzen und mit Staubzucker bestreuen.

__________________________________________________________________

Weiter geht es nun mit Felizitas Monforts und ihrem Rezept für  Vanilleplätzchen

Felizitas Monforts – Autorenporträt

 

Vanilleplätzchen

(Altes Familienrezept)

 

Zutaten:

  • 1 kg Mehl Typ
  • 1 Tütchen Backpulver
  • 400 g Zucker
  • 200 g kühle Butter
  • 5 mittelgroße Eier
  • 6 Tütchen Vanillezucker
  • Kondensmilch

 

 

Zubereitung:

 

Das Mehl auf eine glatte Fläche schütten. Das Backpulver darunter mischen. In die Mitte eine Kuhle bilden, den Zucker, den Vanillezucker, die Eier und die Butter hinein geben und dann schnell einen Mürbeteig daraus kneten. Wenn der Teig eine glatte, geschlossene Oberfläche hat, ist er fertig. Den Teig mehrere Stunden, am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen. Zur Weiterverarbeitung den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, eine Teilmenge auf einer glatten Fläche mit einer Teigrolle sehr dünn ausrollen und mit verschiedenen Förmchen ausstechen. Die Kekse werden auf ein mit Antihaftpapier ausgelegtes Backblech gelegt, mit Kondensmilch bestrichen und dann in den Backofen geschoben. Einstellung des Backofens gemäß Bedienungsanleitung.

_________________________________________________________________________

und natürlich darf auch heute unser Gewinnspiel nicht fehlen

 

      1. Preis: 1x Ebook  von Ela Fier

      2. Preis: 1 Lesezeichen handgefertigt von Annika Bützler

      3. bis 6. Preis jeweils ein Schutzengelchen handgefertikt von Annika Bützler

      7. Preis: 1 x Goodies von Felizitas Monfort

um in den Lostopf zu hüpfen beantwortet uns die Frage:

Jeden Tag haben wir Euch bisher Rezepte vorgestellt, was haltet ihr von einer kompletten Sammlung die wir daraus erstellen und später an jeden Interessenten als PDF weiterleiten?

Das Gewinnspiel endet heute um 24:00 Uhr. Kommentieren könnt ihr auf unserer Website, uns eine email schicken oder über Facebook. Achtung, auf Facebook haben wir mehrere Seiten, so dass ihr auch auf ihnen kommentieren könnt, aber nur einmal in den Lostopf hüpft. (Technisch anders leider momentnan nicht machbar)

Die Auslosung und Bekanntgabe der Gewinner erfolgt morgen im Laufe des Tages. Wie immer hat Facebook mit diesem Gewinnspiel nichts zu tun. Die Versendung der Preise erfolgt auf den Postweg, für den wir keine Garantie übernehmen

 

 

 

 
Veröffentlicht in Gewinnspiele und markiert in , .

Buchmagie

Buchmagie gibt es nun schon seit über 3 Jahren. Unsere Rezensionen stellen unser persönliche Meinung zu dem jeweiligen Büchern dar. Gerne lesen wir eure Bücher und Rezensieren sie, besonders wichtig finden wir es dabei auch neuen und noch unbekannten Autoren eine Chance zu geben.